Kategoriearchive: Apparatjik


Neues Apparatjik-Album kommt am 21.2.12 raus

In der neuen Apparatjik iPad-App ist ja ein neues Album enthalten, aber eben halt nur für iPad-Besitzer. Laut Apparatjik wird es am 21. Februar „richtig“ rauskommen, also als CD und Download. Es trägt den Namen „Square Peg In A Round Hole“. Das schrieb Apparatjik dazu auf Facebook:

„The first widely released Apparatjik album produced by you, our comrades.

the committee has just released the first of 11 versions of the album in our iPad magazine ‚Apparatjik World‘
other releasings. 11 more times. other placings. informations soon.

we are here, you are there
enter the apparatjik communicationsphere – we sendings –
meet your respondings…

More bassification.

Newer songings?

More Magne A vocalings?

Synthesizer soloings by Jonas A?

Bedtime story by Martin A?

Falsetto tunings by Guy A?

You want to re-mix? apparatjik let’s you premix

Further instructionings from the committee in 168 earth hour units“

In einer Woche gibt’s also mehr Informationen. Das hier ist übrigens die Tracklist:

  • Time Police
  • Sequential
  • Your Voice Needs Subtitles
  • Signs of Waking Up
  • Pakt
  • Combat Disco Music
  • Do It Myself
  • .,,. (dot comma comma dot)
  • (Don’t Eat The Whole) Banana
  • Gzmo
  • Super-positions
  • Control Park

 


Apparatjik iPad App

Magne hat heute morgen einen Newsletter verschickt, den ich etwas verwirrend fand. Auf jeden Fall stand da was von iPad App und neuem Album. Also habe ich mal die App runtergeladen, kostet nichts.

Die App ist ein  Apparatjik-Magazin für das iPad, mit Bildern, Videos, Musik, Texten, Comics etc. Neue Musik fand ich nicht, allerdings habe ich auch nur die „Preview“ von dem Magazin runtergeladen, da auf dem iPad von meinem Vater nicht genügend Platz frei war. Ich versuch’s später nochmal.

Hier ein paar Screenshots, zum Vergrößern bitte draufklicken!

 

 


Guy Berryman erwähnt a-ha in einem Interview

Coldplay. Guy Berryman ist ganz links. Foto von Karl Axon

Guy Berryman, welcher bei Apparatjik und Coldplay Bandmitglied und a-ha Fan ist, hat in einem Interview mit dem GQ-Magazin a-ha und Magne erwähnt.

„You’ve had a long-running collaboration with A-ha – were you always a fan?“
„Magne Furuholmen is a very dear friend of mine. A-ha are a classic pop band and they’ve got some brilliant songs. I’d say „The Living Daylights“ was one of my favourite Bond tunes: regardless of it being a Bond song, it stands alone as a great piece of music.“

Am Freitag erscheint übrigens das neue Album von Coldplay, Mylo Xyloto. Die ersten beiden Singles daraus haben mir sehr gut gefallen. :-)

(via a-ha-live.com auf Twitter)