Memorial Beach


Memorial Beach ist das fünfte Album von a-ha aus dem Jahr 1993. Es ist nicht mehr ganz so ruhig wie East of the Sun, West of the Moon. Obwohl es von vielen a-ha-Fans das Lieblingsalbum ist, war es nicht besonders erfolgreich. In Deutschland konnte es nur Platz 17 schaffen.

„Memorial Beach ist ein gutes Album. Paul hat viel gegeben – ich weniger. Ich war einfach nur schlecht drauf und hatte es satt, keine guten Sachen zu machen.“ Magne, aus „a-ha – Die ganze Geschichte“ von Jan Omdahl

„Memorial Beach ist ein Album, das nicht leicht zu schreiben war. Ich mag es sehr. Cold As Stone und Locust und mein Hochzeitslied Angel. Mane schrieb Lamb To The Slaughter, das ich verdammt gut fand.“ Paul, aus „a-ha – Die ganze Geschichte“ von Jan Omdahl

Da der Erfolg insgesamt bei a-ha nachlies, erschien zwar 94 noch eine Single, „Shapes That Go Together“ (auf keinem Studioalbum enthalten, der Titelsong für die Paralympics), aber danach trennten sich a-ha erstmal. Es gab auch 94 ein Abschiedskonzert in St. Petersburg. Nach einigen Versuchen neue Demo-Aufnahmen zu machen, konzentrierten sich die drei auf Soloprojekte.

Songs

  1. Dark Is The Night For All
  2. Move To Memphis
  3. Cold As Stone
  4. Angel In The Snow
  5. Locust
  6. Lie Down In Darkness
  7. How Sweet It Was
  8. Lamb To The Slaughter
  9. Between Your Mama And Yourself
  10. Memorial Beach

Videos

 

Chartplatzierungen

Album

Deutschland Österreich Schweiz England Norwegen
17 / 39 17 1

Singles

Single Deutschland Österreich Schweiz England Norwegen
Dark Is The Night 46 / / 19 4
Angel / / / 41 /

Cover: © Warner Music